Fahrplanauskunft03853990-222
Kundendienst03853990-333
Leitstelle03853990-444
Abo03853990-555
Tarife03853990-666

Pilotprojekt - Ticketkauf der Zukunft

Jetzt testen und die Zukunft mitgestalten!

Die Digitalisierung ist eines der aktuellsten Themen, auch in der Branche des öffentlichen Nahverkehrs. Damit bieten sich viele Gestaltungsperspektiven, um an der ökologisch aufgestellten Gesellschaft von morgen mitzuwirken. 

Wir sind davon überzeugt, dass Mobilität als wichtiger Faktor für soziale und ökonomische Entwicklung von Nachhaltigkeit geprägt sein sollte.

Mit diesem Pilotprojekt möchten wir gemeinsam mit unseren Partnern für Automatentechnik wichtige Erfahrungen zu neuer Vertriebstechnologie sammeln. Da die Akzeptanz für bargeldlosen Ticketkauf gestiegen ist, sehen wir nun die Chance, in eine neue Generation von Verkaufsautomaten zu investieren, die ökonomisch wie auch ökologisch vorteilhaft sind.

Im Dezember 2020 haben wir mit Phase I begonnen und erweitern ab Februar 2021 für einen Zeitraum von 3 Monaten das Pilotprojekt um Phase II. 

Wir freuen uns, gemeinsam mit Ihnen die neuen Vertriebssysteme in unseren drei E-Bussen: Lärmreduzierer, Luftwandler und Navigator sowie in zwei unser neuen 21 m langen Gelenkbusse zu testen. 

Phase I

In der Phase I des Pilotprojektes testen wir mit Ihnen den neuen Verkaufsautomaten "ICA Traveller CLS", der sich vor allem mit einer modernen Bedienoberfläche von den herkömmlichen Automaten unterscheidet.

Die Gestaltung des Touchscreens entspricht der Ansicht unserer NVS-App. Sie zeigt sich modern, ist bedienfreundlich und bietet die komplette Produktpalette für das gesamte Fahrplannetz des Schweriner Nahverkehrs. 

Durch das sogenannte „Wischen“ und "Drücken" finden und wählen Sie das von Ihnen benötigte Ticket.

Da dieser kleine Neue keinen Platz mehr für Bargeld hat, werden als Zahlungsmittel alle kontaktlosen Giro- und gängigen Kreditkarten akzeptiert. Auch Google- und Apple-Pay können an diesen Automaten genutzt werden.

Dann entnehmen Sie das gedruckte Ticket. Die Zeitkarten sind wie gewohnt auszufüllen. Wundern Sie sich nicht, denn das Papier weicht etwas vom bisherigen Layout ab. 

Es handelt sich dabei um Papier mit neuem Look sowie verbesserter Fälschungssicherheit, welches auch an allen anderen Automaten in absehbarer Zeit eingesetzt wird.

Ganz einfach also: 

  • Ticket auswählen,
  • Ticketkauf bestätigen,
  • bargeldlos bezahlen.

Phase II

In der Phase II des Pilotprojektes testen wir mit Ihnen ein völlig neues System, das den Ticketpreis automatisch und angepasst an das Nutzerverhalten wählt und über kontaktlose Zahlungsmittel, wie Girokarten (ehemals EC-Karte), abgerechnet wird. Dieses Bestpreis-Ticketing sehen wir als zukunftsfähige Variante, die nach einer notwendigen Entwicklungszeit vor allem für unsere Fahrgäste von Vorteil wäre. Daher bitten wir Sie, uns dabei zu unterstützen, die Entwicklung eines solchen Systems voranzubringen.

Die Vorteile des bargeldlosen Zahlungsverkehrs haben wir als Verbraucher vor allem während der vergangenen Monate verinnerlicht. Nicht nur Giro- und Kreditkarten sind beliebter denn je, auch Google- und Apple Pay sind auf dem Vormarsch und als Zahlungsmittel nicht mehr wegzudenken. Das erleichtert uns den Schritt, zukunftsfähig zu denken und neben den ökonomischen auch die ökologischen Aspekte zu berücksichtigen.

In der aktuellen Testphase wollen wir die Akzeptanz durch unsere Fahrgäste prüfen, die Abläufe im Hintergrundsystem optimieren und die Herausforderungen ermitteln, die ein solch modernes Ticketing-System mit sich bringen kann.

Unsere jetzigen Fahrausweisautomaten und deren Software haben ihre Lebensdauer erreicht, so dass wir in Systeme investieren möchten, die einen erlebbaren Mehrwert für unsere Fahrgäste bringen.

Überzeugen Sie sich von der unkomplizierten Handhabe der kleinen Verkaufsgeräte:

  • Einfach kontaktloses Zahlungsmittel vor das Lesegerät halten. Nach erfolgreicher Bezahlung erscheint ein grüner Haken auf dem Bildschirm und die Fahrt kann beginnen

Wie funktioniert das und was passiert mit meinen Daten?

Das Hintergrundsystem hinterlegt bei jedem Kauf einen Kennschlüssel, z. B. für die Girokarte. Bei einer Fahrscheinkontrolle wird dieser Kennschlüssel über das Kontrollgerät abgerufen. Somit werden zu keiner Zeit Daten zum Zahlungsmittel oder andere personenbezogene Daten gespeichert.

Um Sie während der Testphase trotz eingeschränkter Nutzungsmöglichkeiten zu ermuntern, uns beim Testen zu helfen, steht folgendes Angebot für Sie bereit:

Was kostet eine Fahrt?                                  

Das Ticket für eine Fahrt kostet 1,00 €.

Wo gilt das Ticket?

Es gilt für eine Fahrt mit dem Bus, in dem Sie Ihr Ticket gekauft haben. Umsteigen ist zu diesem Tarif nicht möglich.

Wie lange ist das Ticket gültig?

Es ist bis zu 45 Minuten gültig.

In welchen Fahrzeugen können Sie diese Automaten testen?

Diese Automaten sind ausschließlich in unseren extralangen Gelenkbussen „CapaCity“ eingebaut. 

Ganz einfach: 

Einsteigen * Karte präsentieren * Mitfahren