Aktuelle Information zur Mehrwertsteuersenkung von 7 auf 5 %

Sehr geehrte Fahrgäste, 

wir bitten um Verständnis, dass die im Rahmen des Konjunkturpaketes der Bundesregierung beschlossene Mehrwertsteuersenkung von 7 % auf 5 % aktuell nicht an Sie weitergegeben werden kann. Preisanpassungen in den Fahrtarifen werden im Zeitraum vom 1. Juli bis 31. Dezember 2020 daher nicht vorgenommen.

Die Senkung der Mehrwertsteuer kam für uns, wie für alle anderen Verkehrsunternehmen, sehr überraschend. Eine kurzfristige Umsetzung stellt uns vor große Herausforderungen. Durch die unterschiedlichen Vertriebswege sind wir auf verschiedene Dienstleister und Systeme angewiesen. Von Seiten der Dienstleister wurde uns signalisiert, dass eine Umstellung der Tarife nicht fristgerecht realisiert werden kann. Auch sind die durch die technische Anpassung der 70 mobilen und 18 stationären Fahrscheinverkaufsautomaten entstehenden Kosten überproportional hoch.

Ab Mitte März fehlen dem Schweriner Nahverkehr aufgrund der Einbrüche von bis zu 80 % der Fahrgelderlöse durch die Corona-Pandemie massive finanzielle Mittel, die zur Aufrechterhaltung des Unternehmens dringend benötigt werden. Bis zum heutigen Tag gibt es keine festen Zusagen zum Ausgleich von Fehleinnahmen. Vor diesem Hintergrund und wegen der technischen Schwierigkeiten ist der Nahverkehr nicht in der Lage, die Mehrwertsteuersenkung an die Fahrgäste weiterzureichen.

Wir setzen uns derzeit, auch im Interesse der Fahrgäste, mit Hochdruck an einen kurzfristigen Ausgleich unserer Fehlbeträge bei den zuständigen Behörden ein. In diesem Zusammenhang werden wir auch fortlaufend die Möglichkeiten prüfen, wie wir unsere Fahrgäste von einer Steuersatzsenkung profitieren lassen können.

 

Vielen Dank.

Ihre Nahverkehr Schwerin GmbH